Bedingungslos

Je nach politischer Richtung hat man eine Gruppe, die man vom Grundeinkommen ausschließen möchte.

Die am häufigsten genannten Gruppen sind die Reichen und die Faulen.

Warum Reiche das Grundeinkommen erhalten:

Zunächst sei festgehalten, dass auch ein Reicher ein Mensch ist und zur Gesellschaft gehört!

Auch heute haben Reiche Anspruch auf einen steuerfreien Grundfreibetrag (§ 32a Abs. 1 Nr. 1 bzw. § 52 Abs. 41 Nr. 1 Einkommensteuergesetz (EStG)). Der Grundfreibetrag stellt sicher, dass das zur Bestreitung des Existenzminimums nötige Einkommen nicht durch Steuern gemindert wird.

Des Weiteren zahlen Reiche in jedem Modell mehr Steuern, als sie Grundeinkommen erhalten. Auch beim Mehrwertsteuermodell des Grundeinkommens wird ein Reicher deutlich mehr Steuern zahlen, als er Grundeinkommen erhält. Etwa beim Kauf eines Autos oder beim Bau eines Hauses. Sogar beim Verkauf seiner Produkte wird das Einkommen des Reichen auch durch die Mehrwertsteuer gemindert.

Warum Faule das Grundeinkommen erhalten:

Auf der Seite „Arbeitsmotivation“ wird erklärt, wieso der Anteil der Faulen an der Gesamtgesellschaft sehr viel geringer ist als man vielleicht denkt.

Auch der Wikipedia Artikel über Faulheit ist sehr aufschlussreich.

Doch gehen wir mal davon aus, wir hätten doch einmal einen wirklich faulen Menschen gefunden, der sich aus reiner Bosheit weigert zu Arbeiten.

Auch dieser Mensch hat ein Recht auf Leben!
(Art 3 der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte)

Die Todesstrafe haben wir aus diesem Grund längst abgeschafft! Auch Menschen, die für schlimme Verbrechen im Gefängnis sitzen, bekommen zu trinken, zu essen und einen geheizten Raum zum Schlafen.

Warum sollten wir Faule härter bestrafen?

Werbeanzeigen